AG 01: Botanik: Gestern – Heute – Morgen – Übermorgen

Wie sieht der Wald von morgen aus? Welche Pflanzen werden unsere Landwirtschaft und das Grün unserer Städte prägen?

Dienstag bis Donnerstag
13:30 – 15:30 Uhr
online

Stefan Brändel & Team Führungen Botanischer Garten
Botanischer Garten Universität Ulm

AG zur Biodiversitätsforschung in Zeiten des Klimawandels mit Fokus auf alt- und neu-eingebürgerten Pflanzen und Tieren, der sog. Neobiota.

Neophyten, alt- und neu-eingebürgerte Pflanzen, können ökonomische und ökologische Chance, Fluch oder auch beides zugleich sein. Manch-mal stellen sich die „Neuen Wilden“ als „Wilde Neue“ heraus. Sie können katastrophale Folgen für Ökosysteme und deren Biodiversität haben. Andere neue Arten zeigen kaum nachweisbare negative Auswirkungen auf die neu eroberten Lebensräume und können bei Herausforderungen der Zukunft helfen. Mit dem sich schnell beschleunigenden Klimawandel erfolgt an vielen Orten der Welt „von selbst“ ein Ersatz „heimischer“ Pflanzengesellschaften. Wird es nötig sein, diese Umwandlung auch aktiv zu betreiben, um die Ökosystemfunktionen und Artenvielfalt zu erhalten oder wieder zu verbessern?