AG 01: Wahrheit, Wirklichkeit und Fantasie in der Kunstgeschichte

Dienstag und Mittwoch
14:00 – 15:45 Uhr
online

Dr. Markus Würmseher
Kunsthistoriker, Architekt, Offizier

Die Interpretation von Realismus, die Positionierung zwischen Wahrheit und Fiktion ist ein wesentliches Merkmal der Kunst aller Zeiten. Was als
naturalistisches Abbild zu verstehen ist, hängt sehr von den verschiedensten Faktoren ab. Wir werden uns mit einer Auswahl aus der Fülle von Themen in Malerei, Bildhauerei und Baukunst über die gesamte Geschichte der Kunst beschäftigen. Neben allseits bekannten Phänomenen (z. B. trompe-l´oeil; moderne Malerei; Lichteffekte im Barock) geht es dabei auch um die Darstellung und Projektion von Architektur in der Malerei, um Stadtutopien oder um die allgemeine Projektion von Idealen und Gedanken in Kunstwerken, siehe etwa das „Himmlische Jerusalem“, das „Gedechtnus“ Kaiser Maximilians I. (1459-1519) oder die ikonologische Betrachtung von
Darstellungen in der Buch- und Tafelbildmalerei.