AG 04: Warum glauben, wenn doch die Wissenschaft Wissen schafft?

Dienstag bis Donnerstag
13:30 – 15:30 Uhr
online

Prof. Dr. Peter Hägele
Ehem. Fachbereich Physik u. Humboldt-Studienzentrum Universität Ulm

Der Titel formuliert die verbreitete Auffassung, dass allein die Naturwissenschaften zuverlässiges Wissen liefern und damit jede Art von Glauben immer mehr verdrängen. Durch den Neuen Atheismus mit Vertretern wie Richard Dawkins (“Der Gotteswahn”) ist die Diskussion um das Verhältnis von Wissenschaft und Glaube neu entflammt. Liefert allein die Wissenschaft eine wahre Beschreibung der Wirklichkeit? Beruht Glaube dagegen auf Fiktion? Zur Klärung solcher Fragen werden die Tragweite und dabei auch die Aspekthaftigkeit der wissenschaftlichen Vorgehensweise diskutiert. Wissen und Glaube erweisen sich als verschränkt. Einerseits ruhen auch die Naturwissenschaften auf Glaubensüberzeugungen, andererseits hat etwa der christliche Glaube ebenfalls Wissen und gute Gründe. Diskutiert werden verschiedene Zuordnungsmodelle von Glaube und Naturwissenschaft.