AG 07: Wissenschaftsleugnung am Beispiel des Klimawandels

Dienstag und Mittwoch
14:00 – 15:45 Uhr
online

Prof. Dr. Michael Kühl und PD Dr. Susanne Kühl
Institut für Biochemie und Molekulare Biologie, Universität Ulm

Das Leugnen des Klimawandels ist ein hoch aktuelles Beispiel für eine wissenschaftskritische Haltung. Hier werden Ergebnisse der Klima Wissenschaft nicht anerkannt, was in alternativen Fakten mündet. Neben der Unkenntnis der wissenschaftlichen Arbeitsweise sind auch häufig wirtschaftliche Interessen im Spiel. Dabei finden sich immer wieder ähnliche Argumentations- und Verhaltensmuster.

In diesem Workshop wollen wir diese Muster an verschiedenen Beispielen betrachten. In einem einführenden Vortrag mit Diskussion gehen wir auf Fake News, Wissenschaftsleugnung und Verschwörungstheorien ein. Weiterhin analysieren wir ausgewählte Beispiele der Klimawandelleugnung.