Quantencomputer und Post-Quantum Kryptografie

Donnerstag, 28.03.2024
10:00 – 11:45 Uhr

Live:
Hörsaal 4/5
Gebäude O25
Universität Ulm
Campus Ost

Online: via Zoom-Webinar

Prof. Dr. Frank Kargl

Institut für Verteilte Systeme | Universität Ulm

Moderation: Dr. Hans-Martin Rieser | DLR Institut für KI-Sicherheit Ulm


Bedeuten Quantencomputer das Ende des sicheren Online-Shoppings im Internet? In der Tat wäre ein ausreichend leistungsfähiger Quantencomputer geeignet, heutige Sicherheitsmechanismen für die Kommunikation im Internet zu bedrohen und beispielsweise verschlüsselte Kommunikation beim OnlineBanking zu brechen. Aber muss man sich deswegen heute schon Sorgen machen?

Der Vortrag erklärt in allgemein zugänglicher Art und Weise, wie sich ein Quantencomputer von einem herkömmlichen Computer unterscheidet, wie Peter Shor 1994 einen Algorithmus fand, der die Sicherheit des Internets bedrohen könnte und wie die Forschung seitdem reagiert hat, damit unser Online-Banking auch zukünftig sicher bleibt.

Frank Kargl leitet das Institut für Verteilte Systeme an der Universität Ulm. Seit er 1994 das erste System für Internet-Banking in Europa mitentwickelt hat, gehört IT-Sicherheit zu seinen Forschungsinteressen. Heute widmet sich seine Forschung unter anderem der Sicherheit vernetzter, autonomer Fahrzeuge und schneller Computernetzwerke.
In seiner Freizeit erkundet er gerne mit dem Mountainbike die Hügel und Berge der Schwäbischen Alb und der Alpen.