Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 01: Zeitenwende, ja, – aber vierfach!


Montag und Dienstag
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Dr. phil. Henning von Vieregge | Politologe, Verbandsmanager a.D.
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Universität Mainz


Das Wort „Zeitenwende“ hat Konjunktur. Was ist damit gemeint?

Ich plädiere für eine vierfache Zeitenwende, die im Seminar mit Fakten unterlegt und in ihrem Ausmaß in Bezug auf Veränderung diskutiert werden wird. Zeitenwende, ein Modebegriff, wird inhaltlich

[Weiterlesen] “AG 01: Zeitenwende, ja, – aber vierfach!”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 02: Ich bin doch wer! Auch in einer Zeit des großen Umbruchs?


Montag und Dienstag
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Bertrand Stern
freischaffender Philosoph, Publizist


Wer bin ich eigentlich? – Wie bedauerlich, dass das Erkunden der eigenen Identität als größtes Abenteuer im eigenen Leben gestört wird: durch die Forderung einer blinden Anpassung an die Normen einer globalisierten Zivilisation; durch das Propagieren einer zum Ego-Kult gesteigerten Betonung der Ichheit.
Verwundern die Reaktionen: von

[Weiterlesen] “AG 02: Ich bin doch wer! Auch in einer Zeit des großen Umbruchs?”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 03: Wir müssen den Fortschritt neu definieren


Montag und Dienstag
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Dr. rer. pol. Ulrich Mössner | Dipl. Ing. – Dipl. Wirtsch. Ing.
Münchner Initiative Nachhaltigkeit


Dies klingt revolutionär, ist es aber nicht; zumal es bisher gar keine allgemein gültige Definition von Fortschritt gibt.

Aber eindeutig sind alle heutigen Umweltprobleme (Klimakrise, Artensterben, Umweltverschmutzung) Folgen des technischen Fortschritts, der andererseits natürlich auch viel Gutes

[Weiterlesen] “AG 03: Wir müssen den Fortschritt neu definieren”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 04: Wetter, Klima und die Kulturgeschichte des Menschen


Montag und Dienstag
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Prof. Dr. Welf Kreiner | Physiker
ehem. Chemische Physik Universität Ulm


Ohne bestimmte Wetterphänomene, wie etwa die Luftströmungen, wären die Kontinente unbewohnbar. Viele jahreszeitlich sich wiederholende Wettererscheinungen machen das Klima aus.

Klimaänderungen, über Jahrhunderte oder auch Jahrtausende, beeinflussten nicht nur die Geschichte der Menschheit und ihre Kultur, sie trugen auch entscheidend zur

[Weiterlesen] “AG 04: Wetter, Klima und die Kulturgeschichte des Menschen”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 05: Gesund durch Tachyonen und Quantenheilung?


Montag und Dienstag
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Prof. Dr. Peter Hägele | Physiker
ehem. Angewandte Physik Universität Ulm

„Relativer Quantenquark“ ist der vielsagende Buchtitel, unter dem der Physiker Dr. Holm Hümmler zusammenstellt, wo überall in der Alternativmedizin moderne naturwissenschaftliche Theorien und Begriffe hemmungslos für fragwürdige Heilmethoden missbraucht werden. Warum boomt dieser Markt?

Wir werden uns zunächst die Heilungsversprechen durch

[Weiterlesen] “AG 05: Gesund durch Tachyonen und Quantenheilung?”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 06: Farbenrausch im Pflanzenreich


Dienstag und Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Stefan Brändel | Dipl. Biol.
Botanischer Garten Universität Ulm


Pflanzen nutzen Farbpigmente auf ganz unterschiedliche Weise. Rot, Blau und Gelb in den Blüten lockt Bestäuber. Farbige Früchte lassen Samenausbreiter das Wasser im Mund zusammenlaufen. Sie essen die Früchte und lassen andernorts die Samen wieder fallen. Das Blattgrün Chlorophyll in den Blättern
dagegen

[Weiterlesen] “AG 06: Farbenrausch im Pflanzenreich”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 07: Arzneipflanzen – wo ist ihr Einsatz sinnvoll?


Dienstag und Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Dr. rer. medic. Petra Schäfer | Fachapothekerin

Offizinpharmazie, Gesundheitsberatung, Naturheilkunde Hirsch-Apotheke Ulm

Die Anwendung von Arzneipflanzen gehört nach WHO zu den häufigsten Therapieformen der Welt. Die Geschichte der Behandlung mit Arzneipflanzen ist über 5000 Jahre alt und bildet die Basis für die moderne Phytotherapie, die heute auf klinischen Studien basiert, sowie auf

[Weiterlesen] “AG 07: Arzneipflanzen – wo ist ihr Einsatz sinnvoll?”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 08: Jerusalem – Irdische Geschichte einer heiligen Stadt


Dienstag und Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Dr. phil. Oliver Schütz | Theologe und Historiker
Katholische Erwachsenenbildung Ulm


Kaum ein anderer Ort steht so sehr im Fokus verschiedener Religionen und Interessen. Seit Jahrtausenden erlebt Jerusalem eine bewegte Geschichte. Heute hat die Stadt große Bedeutung für den Staat Israel, der vor genau 75 Jahren gegründet wurde.

Am ersten Termin schauen

[Weiterlesen] “AG 08: Jerusalem – Irdische Geschichte einer heiligen Stadt”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 09: Filterblasen, Narrative, Konstruktivismus: Labyrinthe ohne Ausweg?


Montag bis Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Robert Ziller | Lehrer und Lehrbeauftragter i. R.

Ethik, Deutsch, Geographie, Pädagogische Psychologie


Eine der Grundfragen der Philosophie ist nach Kant, „Was können wir wissen?“ also, wie nehmen wir die Welt wahr, wie nahe kommen wir dabei der Realität? Die Realität gibt es natürlich, doch wie verlässlich ist unser Wissen darüber? Das

[Weiterlesen] “AG 09: Filterblasen, Narrative, Konstruktivismus: Labyrinthe ohne Ausweg?”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 10: Klangerlebnis-Workshop: Die beeindruckende Wirkung von Klangschalen


Montag bis Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Bruno Molinari | Business-Coach, freiberuflicher Entspannungstrainer

Sound & Balance Ulm

Einschränkungen, Ungewissheit, Ängste und Stress gehören zu unserem Leben: Das persönliche Entspannen, Regenerieren und die (Wieder-)Herstellung einer inneren Balance gewinnen im persönlichen und beruflichen Bereich einen immer höheren Stellenwert.
Entdecken Sie die beeindruckende physikalische und physiologische Wirkung der Klangschalen. Durch die Schwingungen

[Weiterlesen] “AG 10: Klangerlebnis-Workshop: Die beeindruckende Wirkung von Klangschalen”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 11: Antworten aus der Bibel auf die vier kantischen Grundfragen der Philosophie


Montag bis Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Hans-Ludwig Mertens

Gymnasiallehrer i. R.

Immanuel Kant (1724-1804), Philosoph aus Königsberg, formulierte im Zeitalter der Aufklärung vier Grundfragen des Menschen: • Was kann ich wissen? • Was soll ich tun? • Was darf ich hoffen? und • Was ist der Mensch? – Die Aufgabe einer engagierten Philosophie ist nach I. Kant die

[Weiterlesen] “AG 11: Antworten aus der Bibel auf die vier kantischen Grundfragen der Philosophie”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 12: Sinti und Roma in Deutschland und Europa: Geschichte, Verfolgung, Kultur


Montag bis Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Prof. Peter Langer

European Danube Academy gGmbH

Etwa 80% der 12 Millionen europäischen Roma leben in Südosteuropa – vor allem in den armen und entlegenen Gebieten, unter zum Teil immer noch menschenunwürdigen Verhältnissen und offen diskriminiert. Durch die Armutsmigration sind auch die Regionen an der oberen Donau wie Baden-Württemberg davon betroffen. Hier

[Weiterlesen] “AG 12: Sinti und Roma in Deutschland und Europa: Geschichte, Verfolgung, Kultur”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 13: Ethik und Politik bei Aristoteles


Montag bis Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Dr. Hans-Klaus Keul | Akademischer Mitarbeiter i.R.

ehem. Humboldt-Zentrum Universität Ulm

Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Eine befriedigende Antwort auf diese anhaltend quälende Frage leistet weder das Modell einer strikt individualisierten Gesellschaft noch auch das Gegenmodell eines Gesamtkollektivismus, das jede individuelle Regung vorab schon verdächtigt und erstickt. Wie also lässt sich ein

[Weiterlesen] “AG 13: Ethik und Politik bei Aristoteles”
Kein Bild
Allgemein

AG 14: Albrecht Dürer und Florenz. Sein Beitrag zum Heliozentrismus


Montag bis Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
Präsenz

Frank Keim | Akademischer Mitarbeiter i.R.

ehem. Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm

Die These von der Begründung des modernen Heliozentrismus durch Nikolaus Kopernikus bedarf einer Revision. Kopernikus war weder der Einzige diesseits der Alpen, der diesen Gedanken verfochten hatte, noch war er dessen Urheber. Etwa 20 Jahre vor seinem kleinen Kommentar hatte

[Weiterlesen] “AG 14: Albrecht Dürer und Florenz. Sein Beitrag zum Heliozentrismus”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 16: Gemeinsam in der Batteriewende?


Montag und Dienstag
14:00 – 16:00 Uhr
online
via Zoom

Wissenschaftlerinnen aus der Batterieforschung und weitere Expertinnen
Helmholtz-Institut Ulm

Hinweis: Online-Veranstaltung über Zoom am Mo und Di

Batterien sind als saubere und effiziente Energiespeicher ein Grundpfeiler für unsere Energie- und Verkehrswende. Überall wird heute von Elektroautos und Heimspeichern gesprochen. Doch wer kann sich diese teuren Anschaffungen eigentlich wirklich

[Weiterlesen] “AG 16: Gemeinsam in der Batteriewende?”
Kein Bild
Arbeitsgruppen

AG 17: Neuroplastizität: ein neuer Weg zur Therapie chronischer Schmerzen


Montag bis Mittwoch
14:00 – 16:00 Uhr
online
via Zoom

Prof. Dr. rer. nat. Hoang Nguyen-Duong

ehem. Allgemeine Physiologie Universität Ulm

Hinweis: Online-Veranstaltung über Zoom von Montag bis Mittwoch

Während akute Schmerzen durch wirksame Medikamente sich meist schnell beseitigen lassen, ist den unter chronischen Schmerzen leidenden Patienten oft nur schwer zu helfen. Die im Alter zunehmend auftretend chronischen Schmerzen sind

[Weiterlesen] “AG 17: Neuroplastizität: ein neuer Weg zur Therapie chronischer Schmerzen”