Quantentechnologie in industriellen Anwendungen

Mittwoch, 27.03.2024
10:00 – 11:45 Uhr

Live:
Hörsaal 4/5
Gebäude O25
Universität Ulm
Campus Ost

Online: via Zoom-Webinar

Dr. Thomas Strohm | Forschung Robert Bosch GmbH
(online zugeschaltet)

und

Dr. Pascal Rütten | NVision Imaging Technologies GmbH Ulm
(live im Hörsaal)

Moderation: Prof. Dr. Volker Rasche | Innere Medizin II Universitätsklinikum Ulm


1. Quantenmagnetometer und Anwendungen für Quantencomputing bei Bosch

Quantentechnologien haben das Zeug, Umwälzungen auf vielen Anwendungsgebieten zu bringen. Wir werden bessere und neue Produkte und Dienstleistungen sehen. Quantentechnologien sind aber auch wissenschaftlich und technisch äußerst faszinierend. Im Bereich der Quantensensoren und des Quantencomputing wird der Vortrag einen Eindruck davon vermitteln und dabei nicht bei der Technik halt machen, sondern auch beleuchten, was man mit diesen Technologien alles machen kann und wie lange dies noch auf sich warten lässt.

2. Mit “Quantenzucker” gegen Krebs und andere schwere Krankheiten:
Ulmer Technologie ermöglicht Echtzeit-Einblicke in die Stoffwechselaktivitäten von Zellen

Das Ulmer Unternehmen NVision revolutioniert die medizinische Bildgebung durch den Einsatz modernster Quantensensorik: Die von NVision entwickelte Hyperpolarisationstechnologie für die molekulare und metabolische Bildgebung ermöglicht es, mit nahezu jedem MRT routinemäßig und nichtinvasiv Stoffwechselvorgänge abzufragen und insbesondere bei schweren Erkrankungen wie Krebs Einblicke in Therapien zu geben, die mit herkömmlichen diagnostischen Methoden, einschließlich der
Bildgebung mit Standard-MRT/CT/PET, derzeit nicht möglich sind.

Ermöglicht wird dies durch “Quantenzucker”, ein physikalisch verändertes, zuckerbasiertes Stoffwechselprodukt, das in den Hyperpolarisatoren von NVision direkt neben dem MRT-Gerät vor der Verabreichung “polarisiert” wird.
Die in Echtzeit gesammelten Informationen haben das Potenzial, die Behandlung von schweren Krankheiten in den kommenden Jahren erheblich zu verbessern.

© Martin Stollberg

Thomas Strohm, Promotion 1999 im Thema Festkörperphysik. Dann ging er zur Robert Bosch GmbH, wo er über 10 Jahre in der Forschung zu Software-Engineering arbeitete. 2013 begann er, die Aktivitäten zu Quantentechnologien bei Bosch mit aufzubauen, wo er momentan “Chief Expert for Quantum Technologies” ist. Bosch forscht zu Quantencomputing und -sensorik. Strohm ist Vizepräsident des European Quantum Industry Consortium (QuIC) und im Steuerkreis des deutschen Quantum Technology and Applications Consortium (QUTAC).

Pascal Rütten leitet die Abteilung für MR basierte Bildgebung bei NVision Imaging Technologies. Dabei arbeitet er daran, die in den Hyperpolarisatoren von NVision angeregten Stoffwechselprodukte im MRT Scanner sichtbar zu machen. Er hat am Imperial College London Elektrotechnik und Medizintechnik studiert und seine Promotion an der University of Cambridge zum Thema MRT in Schlaganfallpatienten geschrieben. Danach arbeitete er einige Jahre als Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group.